Glutenfreie Waffeln

Nie im Leben hätte ich mir jemals vorstellen können, glutenfrei zu backen – schon garnicht Glutenfreies zu essen! Aber wie es so schön heißt, VIELFÄLTIG soll er sein mein Blog. Unter anderem statten mir auch immer mehr Veganer und Veggies hier Besuche ab, also warum nicht hin und wieder so ganz ohne Gluten? Ich weiß noch, als ich angefangen hatte, glutenfrei zu backen bzw. als ich Buchweizenmehl 1 zu 1 wie normales Weizenmehl in Verwendung gebracht habe. Bätsch, das ging aber voll in die Hose *lach

So mittlerweile habe ich schon die einen oder anderen Tricks auf Lager, die in der glutenfreien Küche ganz, ganz wichtig sind. Also Leute, heute teile ich mein glutenfreies Waffel-Rezept mit euch. Basis dafür sind Eier, Kokosmehl und Buchweizenmehl. Reines Buchweizenmehl zu nehmen heißt entweder, mit einem misslungenem Frühstück klar zu kommen oder mehr Eier zu verwenden, denn das Buchweizenmehl beinhaltet NULL Stoffe, das den Teig binden kann. Ich habe mich für Variante drei entschieden und habe es mit Kokosmehl gemischt. Das Ergebnis ein total leckerer und knuspriger Waffelteig!

IMG_3775_Fotorfb

IMG_3800_Fotorfb

IMG_3803_Fotorfb

Getoppt habe ich sie mit meinem hausgemachten Holler-Kirsch-Kompott, wofür ich die gefrorenen Früchte in etwas Wasser weichgekocht habe. Dann kam da noch eine Zimtstange und ein paar Nelken hinzu, das im Anschluss wiederum mit etwas Puddingpulver (Vanille) eingedickt wurde. Aber grundsätzlich könnt ihr nach Belieben toppen. Kein Kompott vorhanden? Dann sind frische Früchte nach wie vor meine Nummer 1. Und wer es lieber simpel mag, der bestreut sie einfach mit Zimt-Zucker, vielleicht noch die allerbeste Methode bei wenig Zeit?

IMG_3823_Fotorfb

IMG_3839_Fotorfb

Zubereitungszeit: 30 min
Zutaten für ca. 6 Waffeln:

100 g flüssige Butter
3 Eier
60 g brauner Zucker
140 g Kokosmehl
60 g Buchweizenmehl
80 ml Milch
1 TL Backpulver

Zubereitung:

Für die Waffeln, alle Zutaten zu einem homogenen Teig rühren und im heißen Waffeleisen 6 gleich große Waffeln backen!

Tipp: Dazu passt Holler-Kirsch-Kompott oder frischer Früchte-Salat!


 

Schreibe einen Kommentar