Champignon-Tarte und feinste Honignote

Wenn es schnell gehen soll, aber trotzdem à la cuisine schmecken muss, dann gibt es diese pikante Tarte mit süßer Honignote. Ich habe das zuvor auch noch nicht gekannt – etwas pikantes mit süßem Honig zu beklecksen? Unvorstellbar… aber ab JETZT auch unvorstellbar um dies wegzulassen. Man schmeckt es kaum nach dem Backvorgang, trotzdem gibt es einen feinen Ton am Gaumen an. Wem mehr Zeit bleibt, der möge doch bitte auch den Mürbteig selbst zubereiten. Gestresste Leute greifen zu Tante Fanny’s Teigen, die schmecken fast wie selbst gemacht UND es besteht auch 100% Gelinggarantie 😉

IMG_0487_Fotorfb

IMG_0499_Fotorfb

IMG_0508_Fotorfb

IMG_0510_Fotorfb

Zubereitungszeit: 40 min
Zutaten für 1 Tarte:

1 Pck. Mürbteig pikant
250 g Brunch original (alternativ: anderen Frischkäse)
1 TL Kurkuma
1 TL fruchtiges Currypulver
3 EL Olivenöl
5 große Champignons
zusätzlich Ziegenfrischkäse auf Wunsch
Salz/Pfeffer
Rosmarin zum Bestreuen
Honig zum Süßen

Zubereitung:

Mürbteig ausrollen, den Brunch mit Olivenöl, Curry, Kurkuma, Salz und Pfeffer glatt rühren und die Tarte bestreichen (dabei sollte rundherum ca. 3-4 cm frei bleiben). Die geputzten Champignons in dünne Scheiben schneiden, dann die Tarte damit belegen. Wer nun möchte, gibt noch Ziegenfrischkäse darüber, bevor ihr die Tarte mit einem TL Honig bekleckst. Die Tarte im vorgeheizten Ofen auf 190 Grad Heißluft 10 Minuten backen – dann bei 175 Grad weitere 20-25 min. goldgelb fertig backen. Zum Schluss mit Rosmarin bestreuen und mit grünem Salat servieren!


 

2 Kommentare

  1. Bin immer wieder begeistert, wie du es schaffst aus ganz klassischen Zutaten so grandiose Dinge zu zaubern! <3

    1. gaumenschmaus says: Antworten

      Das ist so lieb von dir Carina,
      freut mich seeehr von dir zu lesen!!
      <3 Gaumenschmaus

Schreibe einen Kommentar